Suche
Menü

pariser klimaabkommen

Lexikon-Eintrag - Nanine Roth - Juli 22, 2022 - 2 min Lesezeit
Dürre

Es ist das Nachfolgeabkommen des Kyoto-Protokolls und die erste internationale Vereinbarung, die die Weltwirtschaft auf klimafreundliche Weise verändern soll: Das Pariser Klimaabkommen hat das Ziel, die Erwärmung auf 1,5 Grad Celsius bzw. unter 2 Grad Celsius begrenzen.

Was ist das Pariser Klimaabkommen?

Auf der UN-Klimakonferenz in Paris im Jahr 2015 wurde ein Rahmen für eine globale Klimapolitik geschaffen, den 187 (von 197) Vertragsparteien unterschrieben. Die Staaten haben sich in diesem Klimaabkommen verpflichtet, ihre Emissionen zu senken.

Das Ziel des Paris Klimaabkommen ist es, die Erderwärmung auf „deutlich unter zwei Grad Celsius und möglichst unter 1,5 Grad Celsius zu beschränken“. Alle fünf Jahre müssen dafür in einer globalen Bestandsaufnahme neue Ziele vorgelegt werden, die deutlich ambitionierter als die vorherigen sein müssen. Ein Komitee überwacht die Umsetzung.

Teil des Abkommens ist auch, ärmere Länder finanziell sowie durch Wissens-und Technologietransfer dabei zu unterstützen, ihre Maßnahmen zum Klimaschutz umzusetzen.

Was sieht das Pariser Klimaabkommen vor?

Das Übereinkommen von Paris markiert einen großen Durchbruch in der internationalen Klimapolitik. Die Ziele des COP21 (wie das Klimaabkommen von Paris auch genannt wird) sehen vor, dass

Was ist der Haken am Pariser Klimaabkommen?

Das Pariser Klimaabkommen ist das bisher wichtigste internationale Abkommen für eine wirksame Klimapolitik. Es ist jedoch nicht rechtlich bindend und setzt auf freiwillige Umsetzung in den einzelnen Staaten. Nur so konnte das Ziel erreicht werden, dass möglichst viele Nationen den Klimavertrag anerkennen. Die Umsetzung jedoch obliegt den einzelnen Ländern.

Sind wir auf einem guten Weg, die Ziele von Paris zu erreichen?

Papier ist geduldig, die Realität sieht jedoch anders aus: Mit den aktuellen Maßnahmen werden wir das 1,5 Grad Celsius Ziel nicht erreichen und auch 2 Grad Celsius ist außer Reichweite. Der IPCC-Bericht von 2022 fordert deutliche Nachbesserungen und eine „systemische Revolution“, um die Klimaziele von Paris zu erreichen.