Suche
Menü

co2-zertifikate

Lexikon-Eintrag - Nanine Roth - Juli 7, 2022 - 1 min Lesezeit
CO2-Handel

Die Idee war gut, die Umsetzung scheitert krachend: die großen Klimasünder profitieren vom EU-Emissionshandel, das Klima nicht. Warum CO2-Zertifikate nicht funktionieren.

Was sind CO2-Zertifikate?

Die Schöpfer des europäischen Emissionshandel hatten sich folgendes überlegt: CO2 starke Unternehmen müssen ihren Kohlendioxid-Ausstoß durch Zertifikate kompensieren. Diese CO2-Zertifikate sind an Energiebörsen handelbar. Die Emissionen bekommen dadurch einen Marktpreis. Durch eine Deckelung der Zertifikate sollten diese immer teurer werden und die Unternehmen dadurch einen Anreiz erhalten, in klimafreundliche Techniken zu investieren.

Was war die Idee hinter den CO2-Zertifikaten?

Der EU-Emissionshandel wurde 2005 mit der Idee formuliert, dass die Dinge am besten über den Markt selbst geregelt werden. Da im kapitalistischen System nur das einen Wert besitzt, was handelbar ist, sollte die Erderhitzung bei Unternehmen künftig einen Wert erhalten und Klimaverschmutzer direkt monetär belasten. Um dem Klima einen Marktfaktor zu geben, schuf die EU die CO2-Zertifikate, auch Verschmutzungsrechte genannt. Für jede Tonne Kohlendioxid muss ein Kraftwerk oder Industrieunternehmen seitdem Zertifikate in Energiebörsen kaufen und damit die eigenen Treibhausgase indirekt kompensieren.

Warum funktionieren die CO2-Zertifikate nicht?

Grund 1: Große Unternehmen wie RWE, die zu den größten Verschmutzern der EU zählen, haben sich schon zu Beginn der neuen Regelung umfangreich mit Zertifikaten eingedeckt. Der Fehler der EU: Eines ihrer wichtigsten Instrumente auf dem Weg zu Klimaneutralität der EU war nicht gedeckelt.
Eigentlich hätte die Zahl der Zertifikate der Menge an Treibhausgasen entsprechen müssen, die gerade noch zu tolerieren sind, sodass Europa seine Klimaziele erreichen kann. Es waren aber so viele, dass die Industrie bis heute auf gewaltigen Überschüssen sitzt.

Grund 2: Anfangs wurden die Zertifikate kostenlos vergeben. Davon haben viele große Klimasünder profitiert, aber nicht das Klima. Als die Preise für die Zertifikate 2018 stiegen, war das den großen Energiekonzernen und Unternehmen egal, sie hatten sich frühzeitig abgesichert.

Grund 3: Bisher müssen nur Kraftwerke und die Industrie am Emissionsrechtehandel teilnehmen. Zwei der größten Verursacher von Klimagasen überhaupt – die Landwirtschaft und der Verkehr – sind davon ausgenommen.